Rauchmelder

Rauchmelder können Leben retten…..

…. aber nur wenn sie auch sicher funktionieren. Wie immer wenn es um Ihre Sicherheit geht, sind Normen und Vorschriften zu beachten.
Zur fachgerechten Montage gehört die Auswahl der richtigen Geräte, wie auch der richtige Anbringungsort. Zusätzliche Sichertheit bringt es, wenn Rauchmelder untereinander per Draht oder Funk vernetzt sind und den Alarm, der an einer Stelle ausgelöst wird, im ganzen Gebäude verteilen.

Die am 1. April 2013 in Kraft getretene Bauordnung sieht vor, das festgelegte Räume in Wohnungen mit Rauchmeldern ausgerüstet sein müssen.

Wir bieten Ihnen an:

  • fachlich kompetente Beratung über Art, Anzahl und Anbringungsorte.
  • Lieferung und fachgerechte Montage von Qualitätserzeugnissen mit VDS-Zulassung.
  • Wartung der einmal montierten Rauchmelder.

…und interessant für Vermieter:

  • Abstimmung der Montagetermine mit den Mietern in Mehrfamilienhäusern.
  • Regelmäßigen Wartung der Geräte nach Plan (Batteriewechsel/Austausch)

 

Häufig gestellte Fragen:

Wo müssen Rauchmelder installiert werden?
Die ab dem 01.04.2013 geltende Landesbauordnung schreibt Rauchmelder in
Schlaf- u. Kinderzimmern, sowie in Fluren, welche als Rettungswege dienen, vor.

Wie lange halten die Batterien in Rauchmeldern?
Rauchmelder mit normalen Batterien (NiCd) halten zwischen 1-3 Jahren.
Es gibt Geräte mit Lithiumbatterien, die nur ca. alle 5Jahre gewechselt werden müssen.

Wie groß ist der Montageaufwand?
Die Geräte werden am höchsten Punkt eines Raumes montiert. Leitungsverlegung ist bei Einzel- und Funksystemen nicht notwendig. In der Regel ist ein Gerät in wenigen Minuten montiert.

Wie lange halten Rauchmelder?
Das hängt vom Montageort ab. Nach ca. 10 Jahren sollte ein Raumelder spätestens ersetzt werden.

Wer muss Rauchmelder installieren und warten?
In NRW gilt: Der Eigentümer ist für Anschaffung und Montage zuständig, Mieter müssen für den Wartung und den Funktionserhalt sorgen. In anderen Bundesländern gibt es abweichende Regelungen.